BETEK eröffnet Produktionswerk

BETEK eröffnet Produktionswerk

in China

Nach umfangreichen Investitionen und dem Bau zweier neuer Werkshallen am Stammsitz in Aichhalden 2015 expandiert die Firma BETEK weiter und eröffnete vor kurzem unweit von Shanghai ein erstes Auslandsfertigungswerk. In diesem Werk werden ausschließlich Produkte für die asiatischen Märkte gefertigt. Die Bau- und  Baustoffgewinnungsindustrie sind wichtige Kernmärkte für die Firma BETEK.

Schon immer ein Global Player mit weltweitem Vertriebsnetz und bei zahlreichen internationalen Infrastrukturprojekten präsent, war es für BETEK nur eine Frage der Zeit, in China eine eigene Fertigung aufzubauen. Seit Jahren unterhält BETEK bereits diverse Vertriebsniederlassungen in China, gefertigt wurde jedoch bisher ausschließlich im Stammwerk Aichhalden. Durch zahlreiche Groß-Projekte und nicht zuletzt durch die Ansiedlung international tätiger OEM-Kunden und Partnerfirmen vor Ort benötigt auch BETEK inzwischen die Kapazitäten und die Flexibilität einer „Local-for-local“-Fertigung: Im neuen Werk wird ein Teil des BETEK Standard-Produktportfolios – Hartmetall-verschleißwerkzeuge für Straßensanierungs-, Materialgewinnungs- und Bergbaumaschinen - ausschließlich für die asiatischen Märkte - gefertigt, um mit der boomenden Nachfrage mithalten zu können. Man verspricht sich auch, zusätzliche Märkte bedienen zu können, die zuvor nur schwer erreichbar waren.  

Mit einer feierlichen Eröffnungszeremonie nach chinesischer Tradition wurde die „Firma aus dem Schwarzwald“ sowie zahlreiche geladene Gäste vor kurzem am neuen Standort in Taicang begrüßt. Taicang bietet eine hervorragende Verkehrslage – es liegt nur ca. eine Autostunde von der „Mega-City“ Shanghai entfernt. Vor Ort befindet sich BETEK außerdem in bester Nachbarschaft – am Standort gibt es zahlreiche weitere Niederlassungen deutscher Mittelstandsunternehmen – auch Tochterunternehmen namhafter Schramberger Unternehmen sind darunter.

Zeitgleich mit BETEK eröffnete das Unternehmen Bilstein & Siekermann am gleichen Standort sein neues Werk. Das Unternehmen gehört wie BETEK zur INDUS Holding AG und ist für BETEK ein wichtiger Partner für kalt umgeformte Stahlteile.  

Das neue Werk (Abb.1) verfügt über rund 2.700 m2 Produktionsfläche, sowie zusätzliche Lager- und Büroflächen, Sozialräume, Empfangs-, Besprechungs-/ Schulungsräumlichkeiten, eine Instandhaltungsabteilung und technische Außenanlagen. Die neu gebaute Halle wurde innerhalb kürzester Zeit – von der ersten Besichtigung bis zum Einzug vergingen gerade einmal 4 Monate – ausgebaut und mit entsprechenden Räumlichkeiten, Equipment und Fertigungsanlagen eingerichtet. Die Produktion besteht derzeit aus Großlötanlagen, Sandstrahl- und Endmontageautomaten, Logistik, Versand und Vertrieb. Im Werk arbeiten 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, temporär auch einige Fachleute aus dem Stammwerk Aichhalden, die dem chinesischen Team und der chinesischen Geschäftsführung beratend und unterstützend zur Seite stehen.

Für BETEK China gelten dieselben hohen Qualitätsstandards wie für BETEK Deutschland – gerade in China ist der Bedarf an zuverlässigen und hochwertigen Produkten enorm – deutsche Produkte genießen dabei einen besonders exzellenten Ruf.
Die chinesische BETEK Niederlassung firmiert unter dem Namen BETEK Tools Taicang Co., Ltd. Mit dem neuen Werk hat BETEK die Grundlage für weiteres Wachstum in China und in der gesamten Asia Pacific Region geschaffen.