BETEK GmbH & Co. KG

Unternehmensprofil Global Player in Sachen Hartmetall

BETEK ist Hersteller und Weltmarktführer von hartmetallbestückten Verschleißwerkzeugen, Werkzeugsystemen und Verschleißschutzlösungen. Unsere hoch qualitativen Spezialprodukte kommen in den Bereichen Straßenbau, Bergbau, Spezialtiefbau, Agrartechnik, Mineraliengewinnung und Recycling-Industrie sowie zahlreichen weiteren Branchen zum Einsatz.

Unser Hauptsitz liegt im baden-württembergischen Aichhalden. Hier findet unser gesamter Hartmetall-Entwicklungs- und Herstellungsprozess statt. Als Global Player verfügen wir nicht nur über ein weltweites Händlernetz, sondern auch über eine Produktionsstätte bei Shanghai für die asiatischen Märkte sowie ein Lager und Vertriebsbüro in North Carolina, USA.

Dank jahrelanger Erfahrung und detailliertem Know-how bieten wir Ihnen schnelle, flexible und vor allem kundenspezifische Lösungen und Neuentwicklungen. Dabei erschließen wir uns fortlaufend neue Bereiche durch regelmäßige Innovationen, die wir größtenteils im unternehmenseigenen Werkzeugbau mittels modernster, hoch automatisierter Fertigungstechnik entwickeln und fertigen.

Wir haben zahlreiche Entwicklungspartnerschaften mit großen, renommierten Marken und halten Patente auf eine Vielzahl an Produkten. Sie alle zeichnen sich aus durch eine gleichbleibend hochwertige Hartmetallqualität – ganz gemäß dem BETEK-Versprechen „Engineered & made in Germany“.

Rund

0.00

Mitarbeiter

Seit

0.00

Tochtergesellschaft der INDUS Holding AG

  

0.00

Produktions-
standorte

Geschäftsführung

Die Geschäftsführung

Unsere Lösungen setzen Maßstäbe in Anwender­freundlichkeit und Wirtschaft­lichkeit. Das wissen führende Maschinen­hersteller weltweit zu schätzen.

Dipl.-Ing. Tobias Hilgert & Dr.-Ing. Marc Siemer

SIMON GROUP

BETEK gehört als eigenständiges Unternehmen zur SIMON GROUP. Die SIMON GROUP hat sich aus der bereits 1918 gegründeten Firma Karl Simon entwickelt und besteht heute aus den Unternehmen SIMON Sinterlutions, SITEK und BETEK sowie den Profit-Centern SIMON Tooling und SIMON Analytics.

Der Stammsitz der SIMON GROUP liegt in Aichhalden bei Schramberg. Insgesamt beschäftigt unsere Unternehmensgruppe rund 740 Mitarbeiter. Die einzelnen Unternehmen sind seit 1992 Tochtergesellschaften der börsennotierten INDUS-Holding AG. Sämtliche Bereiche agieren sowohl selbstständig als auch gemeinsam am Markt.

Ob Verwaltung, Einkauf, Qualitätsmanagement, Elektronikwerkstatt, Labor, Werkzeugbau oder IT – bei der SIMON GROUP sind flache Hierarchien und flexible Abläufe in allen Bereichen selbstverständlich.
 

Mittels komplexer Press- und Sinterprozesse fertigt SIMON Sinterlutions hochwertige, anspruchsvolle und einbaufertige Bauteile, die in den Bereichen Automotive, Powertools, Maschinenbau und der Möbelindustrie zur Anwendung kommen.

Mit SIMON Analytics verfügen wir über ein hauseigenes Prüflabor, in dem wir Korrosionsprüfungen, Klimaprüfungen und Schichtdickenmessungen vornehmen sowie auf Anfrage auch weitere Sonderprüfungen.

SIMON Tooling fertigt Werkzeuge für den Eigenbedarf und für externe Kunden. Dabei geht es sowohl um Instandhaltung als auch um den Bau von Mustern und die Produktion von Kleinserien.

SITEK stellt hartmetallbestückte Werkzeuge, Hartmetallpulver und Spikes für Winterreifen her. Als einer der führenden Hersteller hat sich SITEK als Technologiepartner der großen Reifenmarken etabliert und ist bei namhaften Herstellern am Entwicklungsprozess neuer Reifenmodelle beteiligt.

INDUS Holding AG

Die INDUS Holding AG ist eine deutsche, im SDAX gelistete Beteiligungsgesellschaft mit Stammsitz in Bergisch Gladbach. Ihr Ziel ist eine langfristige Investition in mittelständische Produktionsunternehmen. Aktuell gibt es im deutschsprachigen Raum 47 Unternehmungsbeteiligungen, die sich in fünf Segmente unterteilen. Die SIMON GROUP – und damit auch BETEK – sind seit 1992 Tochterunternehmen der INDUS Holding AG. Dank dieses starken Investors und Innovationsförderers sind wir in der Lage, in modernste Anlagen, neue Werke und eine konsequente Entwicklung innovativer Produkte zu investieren.

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit

Als nachhaltig agierendes Unternehmen spüren wir unsere Verpflichtung gegenüber den nachfolgenden Generationen. Wir legen großen Wert auf den Erhalt der Umwelt und setzen auf ein aktives Umwelt- und Energie-Managementsystem. Dabei unterliegt unser Denken und Handeln – wie in allen Unternehmensbereichen – auch hier dem Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung.

Basierend auf der Grundlage gesetzlicher und behördlicher Anforderungen sind Planung und Handlung aller Mitarbeitenden auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie, Roh-und Hilfsstoffen ausgerichtet. Dabei orientieren wir uns an den Richtlinien: vermeiden, vermindern, verwerten und darüber reden.

Neben der Gestaltung umweltschonender bzw. umweltverträglicher Prozesse und Produkte achten wir auf einen kontrollierten Energieverbrauch. Alle dazu notwendigen Maßnahmen verbessern wir regelmäßig durch systematische und strukturierte Vorgehensweisen, energieeffiziente Technologien und den Einsatz erneuerbarer Energien.

Unser Umwelt- und Energie-Managementsystem beruht auf der ISO 14001 bzw. ISO 50001 und wird kontinuierlich optimiert. Als Grundlage dient die Umsetzung einer Umwelt- und Energiepolitik, die fest in unseren Unternehmensgrundsätzen verankert ist.

 

Compliance

Erfahren Sie mehr über unseren BETEK-Verhaltenskodex und unser Hinweisgebersystem „SpeakUp“

Mehr erfahren

Qualitätsmanagement

Unser höchstes Qualitätsziel heißt: Streben nach „Null Fehlern“. Diesen Anspruch erfüllen wir durch die Umsetzung unserer Qualitätspolitik und eine kontinuierliche Weiterentwicklung unseres Qualitätsmanagement-Systems. Es geht nicht nur darum, Fehler schnell zu entdecken und zu beheben – sie sollten erst gar nicht entstehen.

„Engineered & made in Germany“ ist ein Qualitätsversprechen, auf das wir größten Wert legen. Gemäß unseren Unternehmensgrundsätzen zeichnen sich unsere Produkte und Dienstleistungen durch Qualität, Leistung, technischen Fortschritt und bestmöglichen wirtschaftlichen Nutzen für unsere Kunden aus.

Das praktizierte Qualitätsmanagement-System ist in unserem Qualitätsmanagement-Handbuch auf den Norm-Grundlagen ISO 9001 und IATF 16949 beschrieben und für die gesamte SIMON GROUP verbindlich. Ziel unserer gesamter Prozessleistung ist es, eine gute und möglichst dauerhafte Kundenbeziehung zu etablieren und uns und unsere Leistungen stetig zu verbessern.

Die entscheidenden Faktoren sind unsere hoch motivierten Mitarbeiter und unsere Partner. Dabei spielen neben den fachlichen Kompetenzen auch soziale Faktoren eine wichtige Rolle. Zufriedene, souverän handelnde und unternehmerisch denkende Mitarbeiter bilden die Grundlage für die hohe Qualität unserer Produkte. Eine Qualität, die wir auch von unseren Partnern und Lieferanten erwarten.

ARBEITS- UND
GESUNDHEITS­SCHUTZ

Die Gesundheit unserer Mitarbeitenden liegt uns sehr am Herzen. Sie ist – genauso wie die Einhaltung der Arbeitsschutzthemen – ein wichtiger Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Dementsprechend arbeiten wir systematisch daran, die Arbeitsbedingungen zu optimieren – mit dem ständigen Fokus auf Sicherheit und Gesundheit. Dabei orientieren wir uns am Arbeitsschutz-Managementsystem (AMS) nach ISO45001. Die konsequente Anwendung dieser Präventivmaßnahmen verhütet Unfälle, senkt Fehlzeiten und verbessert die allgemeine Gesundheitssituation.

EINKAUF

Wie in allen anderen Bereichen legen wir auch im Einkauf großen Wert auf umfassende Nachhaltigkeit. Dies spiegelt sich auch in unseren Anforderungen an aktuelle und potenzielle Lieferanten wider.

Mehr erfahren

WERKSTOFFLABOR

Um höchste Qualitätsprodukte zu fertigen bedarf es einer lückenlosen Qualitätssicherung. Deshalb führen wir neben der sorgfältigen Analyse aller gelieferten Rohstoffe auch eine Prüfung unserer eigenen Pulvermischungen und Granulate durch. Zudem werden auch alle unsere Halb-Fertigteile und Sinterteile ständig geprüft. Dabei messen wir beispielsweise auf Härte oder auf Bestimmung von Kohlenstoffgehalt oder magnetischen Kennwerten. Im Bereich der Hartmetallqualitäten wird besonders auf Dichte, Biegebruchfestigkeit und Verschleiß getestet.

Sämtliche Messungen und Prüfungen in unserem Labor führen wir mit modernsten Geräten durch. Dazu gehören z. B. ein ICP-Spektrometer zur Elementanalyse, verschiedene Lichtmikroskope zur Beurteilung von Mikrostrukturen und ein Rasterelektronenmikroskop mit bis zu 10.000-facher Vergrößerung. Auch ein Labor-Attritor für die Prozess- und Produktentwicklung, ein Rotationsverdampfer und Laboröfen für die seriennahe Sinterung sind feste Bestandteile unserer Labor-Ausrüstung.

Systempartner

Wirtgen ist seit 1982 Kunde der ersten Stunde von BETEK. Daraus hat sich mittlerweile eine Systempartnerschaft mit der kompletten Wirtgen Group entwickelt. Zu Beginn bezog sich die Partnerschaft auf die Produktbereiche Straßenbau, Surface Mining und Stabilisieren. Mittlerweile arbeitet BETEK auch mit den Unternehmen Kleemann und Hamm erfolgreich zusammen – unter anderem im Produktbereich Brechen und Mischen. Diese ideale Kombination aus dem führenden Hersteller für hartmetallbestückte Verschleißwerkzeuge BETEK und dem erfolgreichen Hersteller von Maschinen für den Straßenbau Wirtgen garantiert den Kunden Lösungen auf höchstem Niveau.

 

Partner seit 40 Jahren

1982: Start der Zusammenarbeit mit der Wirtgen GmbH
1991: Erstmals 1 Mio. Meißel verkauft
1998: Entwicklung des W6R: über Jahre der Referenzmeißel am Weltmarkt
2006: Vorstellung des neuen Schneidsystems für Surface Miner mit 42mm Schaftsystem
2009: Weltmarktführer im Bereich Straßenfräsen, Stabilisieren
2019: Einführung der Serie Generation X² auf der BAUMA
2022: 40 Jahre Zusammenarbeit von Wirtgen und BETEK

Informationen für die Öffentlichkeit

Mit nachfolgendem Flyer informieren wir Sie über unsere Produktion und die von unserem Betrieb im Falle eines Störfalls ausgehenden Gefahren. Des Weiteren finden Sie Informationen über unsere Pflichten und Maßnahmen zur Verhinderung sowie über das richtige Verhalten im Falle eines Störfalls.